"You need nothing to be happy, but you need something to be sad."~ Mooji 

Meine Vita



Mein Background


Ich praktiziere seit 2003 täglich Meditation und Achtsamkeit in buddhistischer Tradition und bin durch die buddhistische Meditations- und Achtsamkeits-Lehrerin Pema Chödrön trainiert und bis heute sehr inspiriert worden. Pema ist u.a. Schülerin von Chögyam Trungpa Rinpoche gewesen, dem Begründer der Shambhala Tradition/Philosophie hier im Westen. Auch hat mich der spirituelle Lehrer "Eckhart Tolle" sehr beeinflusst auf meinem spirituellen Pfad. Während der Corona Pandemie, ab dem Jahr 2020, habe ich auch meinen Weg zum Daoismus gefunden. Hier inspirieren mich sehr die daoistischen Lehrer George Thompson, Alan Watts und Deng Ming-Dao. Seit 2014 praktiziere ich auch täglich Qi Gong und bin Schüler von Olaf Rolving - "Zendokan" Mülheim a. d. Ruhr. Studiere und praktiziere auch noch das Qi Gong System "Shibashi Qi Gong - Set 1" von Master Wing Cheung (des Schüler ich auch bin), der seinen Weg zu mir gefunden hat, in der Lockdown Zeit während der Corona Pandemie.
In einer persönlichen Krisenzeit, um das Jahr 2015 herum, hat mir auch sehr der spirituelle Lehrer "Mooji ", mit seinen Vorträgen und Übungen, weiter geholfen. Er ist Lehrer der Weisheitstradition "Advaita". Immer wieder inspiriert und unterstützt mich sein Unterricht, um mich als Mensch und auch als Lehrer weiterzuentwickeln.

2011 habe ich ein 2-wöchiges Meditation Retreat (= Rückzug vom Alltag) in Polen absolviert und 2015 ein 7-tägiges Meditation Einzelretreat alleine in einer Waldhütte. So konnte ich meine Meditationspraxis vertiefen. Von 2016-2017 habe ich längere Zeit im Kloster Maria Laach in sehr intensiven Meditationsretreats verbracht. Dort bin ich noch tiefer in die Meditationspraxis eingetaucht und habe meine Erfahrung im Geistestraining weiter ausgebaut. Seit 2005 bin ich Buddhist und engagiere mich auch sehr für den Buddhismus im Westen.

Meine Qi Gong Praxis habe ich bei meinem Lehrer Olaf Rolving ("Zendokan" - Mülheim a.d. Ruhr) in regelmäßigen Workshops und mehreren 2-wöchigen Qi Gong Retreats in Südfrankreich vertieft. 2019 habe ich eine "Qi Gong Kursleiter" Weiterbildung begonnen, um mein Qi Gong Wissen weiter zu vertiefen und auf dem aktuellen Stand zu halten.

Durch meine langjährige Erfahrung als Trainer bei E-Plus Mobilfunk, Teilnahme und auch Organisation von Achtsamkeit Workshops in meiner buddhistischen Gemeinde und meiner großen Erfahrung in Meditations- und Qi Gong Praxis, habe ich 2017 angefangen, Achtsamkeits- Kurse und Workshops zu entwickeln und zu unterrichten.

Seit mehreren Jahren unterrichte ich auch "Social Meditation" nach dem Begründer Nick Kranz. Social Meditation bringt das Herz der Meditation in den Austausch mit anderen. Meditation & Kommunikation - wie passt das zusammen? "Sehr gut", denn bei der "Social Meditation", beschäftigen wir uns mit einer Kommunikationsform, die von einem offenen, freundlichen und achtsamen Daseinszustand geprägt ist, kurzum: Wir machen soziale Interaktion zu einer Meditationspraxis. Man könnte es auch als einen Übungsweg beschreiben, der einem hilft, mit sich selbst und anderen selbstbewusster, echter und mitfühlender im Austausch zu sein.

2019 habe ich mit dem Selbststudium zum Thema "Daoismus" begonnen. Ich habe daoistischen Schriften von Laozi, Zhuangzi, Alan Watts und Deng Ming-Dao studiert. Selber versuche ich die Prinzipien des Taoismus, in meinem Leben zu integrieren und danach im Alltag zu handeln.

Generell interessiere ich mich schon seit über 25 Jahren für fernöstliche Philosophie und Weisheit

Seit 2020 beschäftige ich mich auch sehr intensiv mit dem Thema "Waldbaden". Der Wald beruhigt, heilt und ist unheimlich hilfreich für unser Immun- und Nervensystem.

Desweiteren bin ich auch noch als Blogger und Autor für die Zeitschrift "Ursache\Wirkung" tätig. 

Zu guter Letzt spiele ich leidschaftlich gerne die Instrumente: "Woabong". Das Spielen erneuert, beruhigt, heilt oder gibt Kraft. Die Klänge breiten sich aus und befreien unseren Geist von allen Gedanken. Man begibt sich in eine aktive Meditation


Ausbildung/Weiterbildung


2011 - Ausbildung zum Kommunikationstrainer (IIK, Düsseldorf: https://www.iik-duesseldorf.de/ )

2015 - Ausbildung zum Meditationscoach ( Buddhistisches Meditations Zentrum Europa, Frankreich: https://www.dechencholing.org/  )

2015-2016 - Ausbildung zum Qi Gong Kursleiter - Zertifizierung in Ba Duan Jin (8 Brokate) - Zendokan Schule, Mülheim a. d. Ruhr: https://zendokan.de/ 
 
2016-2019 - "Den Pfad des Lehren betreten" Ausbildung zum lokalen Dharmalehrer (Shambhala Meditation Zentrum Köln: (www.shambhala-koeln.de)

2019-2020 - Weiterbildung Qi Gong Kursleiter - Ba Duan Jin (8 Brokate) - Zendokan Schule, Mülheim a. d. Ruhr: https://zendokan.de/

2019 - Autorisierungsworkshop "Social Meditation - Anleiter&Moderator" (https://www.nickkranz.com/), Bochum mit Nick Kranz

2019-2021 - Selbststudium "Daoismus" 

2021 - intensives Selbststudium "Mahayana - Buddhismus" (u.a.: Online Kurs: "Deepening Compassion - The Path of a Bodhisattva" über Shambhala Online)

2021 - Weiterbildung - " Social Meditation" Anleiter & Moderator - Online Kurs mit Nick Kranz

2022 (Frühjahr) - Fortbildung "Waldpädagogik" - Erzbistum Köln

2022 (Herbst) - Beginn Fernkurs "Zertifizierung zum Tai Chi Qigong-Lehrer Level 1" (mit 2 Unterrichtsstunden durch erfahrenen Lehrer über Zoom) - Tai Chi, Qigong & Feng Shui Institute (Master Wing)


Publikationen:

Veröffentlichung des Artikels: "Nicht bewegen!" (Kraft der Stehmeditation) in der Fachzeitschrift "Ursache/Wirkung" Ausgabe Nr. 117, Thema: Meditation (erschienen: 28. August 2021)


Veröffentlichung der Artikels: "Bei Besinnung bleiben" in der Fachzeitschrift "Ursache/Wirkung" Ausgabe Nr. 121, Thema: Mit allen Sinnen (erschienen: 19. August 2022)